Anton im Zeichen von Luther

Kabarettprogramm „Anton Le Goff und Band“

am 5. Juni  Römerberg

Frankfurt steht vor einer Reformation der ganz besonderen Art:

Der Kabarettist und Erfinder des Grüne Soße Festivals Anton Le Goff schlägt anlässlich des Lutherjahres seine Zukunfts-Thesen an den Römerberg:

Von Luther inspiriert, widmet sich der Frankfurter Chansonnier in seinem musikalischen Bühnenprogramm nicht nur den irdischen Dingen. Denn vor allem die außerirdischen Lebensformen rücken unaufhaltsam näher: Glaubt man dem Astrophysiker Stephen Hawking, ist die Erde längst zerbrechlich geworden, die Menschheit muss hinaus ins Weltall und sich dort neu ansiedeln.

Doch wie bringen wir unsere Hessische Kultur ins All? Wie geht Multikulti mit Außerirdischen? Sprechen wir bald hessisch-klingonisch? Und was hätte ein Hologramm von Martin Luther heute zu uns zu sagen?

Im Schatten des Römers sucht Anton Le Goff gemeinsam mit seiner intergalaktischen Band und der charmant-resoluten Raumbegleiterin Charlotte nach neuem Lebensraum am Horizont.

Getreu den Lehren Luthers: „Wenn Gott keinen Humor hat, dann möchte ich nicht in den Himmel kommen.“